Heda, Karfreitagstänzer!

Ihr wollt tanzen, und dies auch am Karfreitag. Ihr wollt einen Feiertag, genauer gesagt: einen freien Tag, ohne auf den Hintergrund dieses Feiertages Rücksicht nehmen zu müssen. Dies zu wollen ist Euer gutes Recht, leider habt Ihr damit Unrecht. An den weihnachtlichen Feiertagen gibt es Geschenke, an Karfreitag dagegen Buße und Einkehr. Seid wenigstens konsequent und fordert die Abschaffung aller religiösen Feiertage. Wenn das Tanzverbot am Karfreitag ein Anachronismus ist, warum dann nicht die weihnachtliche Straßenbeleuchtung?

Vor Gericht seid Ihr vorerst gescheitert. Ob es wohl zum Volkstrauertag einen erneuten Versuch geben wird?

Ganz gleich, wie viele Menschen am Karfreitag dem Tod Jesu gedenken – dieser Tag, wie andere Stille Tage auch, ist Teil unseres kulturellen Erbes. Und dies über Bord zu werfen bedeutete einen Verlust für uns alle.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

    April 2012
    M D M D F S S
    « Feb   Jun »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
    Please login to Automatic Backlinks and activate this site.